• Abschied
  • Angekommen au…
  • Getting North…
  • Wer segelt hi…
  • Bumpy statt R…
  • Und weiter se…
Videos
  • Mitsegeln au…
  • Mein kunters…
 

Werft: 12. Tag – Antifouling

22:00 Es ist wirklich der professionellste Platz zum Arbeiten, den wir bisher besucht haben. Charlie, der Manager, ehemaliger Bootsbauer, gibt uns eigentlich die meisten wirklich guten Tipps, beim Renovieren der Lady. Unendlich viele Tips kommen aber auch von Jemie, dem jungen Mitarbeiter der Sandstrahlerei um die Ecke, der uns immer wieder besuchen kommt. Wann und wie, mit welchen Zweikomponentenfarben, auf welchem Untergrund. Uns wird so langsam erst einmal klar, was wir bisher alles falsch gemacht haben und es faellt uns wie Schuppen von den Augen. So viel anders wird die Lady nach der Behandlung ja gar nicht aussehen, was bei dem ganzen Aufwand ja irgendwie traurig ist. Wenn das so weitergeht werden wir noch zu Spezialisten, was Stahlboote angeht. Aber wie heisst es auch immer so schoen: Hinterher, weiss man immer mehr!

Natale hat das Antifouling neu gestrichen, was wir noch aus Panama hatten und jetzt, wo der Rumpf wieder so schoen schwarz ist, fehlt nicht mehr viel und die Aussenhaut sieht wieder richtig gut aus. Als letztes kommt dann noch die weisse Abschlussschicht der Suellkante und der Scheuerleisten, der weisse Wasserpaass. Hmm. Hoert sich an, wie die letzten Gewuerze an einem guten Essen.

Ich glaenze mit Bloedheit. Erst habe ich die Lackiervorlage fuer den Fisch auf dem Bug einmal falsch bestellt und dann habe ich mich vermessen beim Aufkleben des Schriftzugs. Und das passiert mir, wo ich das doch jahrelang beruflich gemacht habe, stelle mich jetzt an wie ein Praktikant. Das muessen die ganzen Loesungsmittel sein.

Charlie der Manager und Bootsbauer hat seine ganze Firma irgendwann aufgegeben und veraeussert, weil er durch die ganzen Epoxid- und 2-Komponenten PU und all die anderen Loesungsmittel total Banane und staendig aggressiv wurde. Irgendwann hat dann die Familie gesagt: So nicht mehr. Traurig zeigt er mir ein Photo seiner Mannschaft noch vor ein paar Jahren und stolz ein paar Photos der Schiffe, die er gebaut hat. Grosse Katamarane. Hmm. Tja. Ungefaehrlich ist das alles nicht unbedingt. Man muss schon ganz schoen aufpassen.




  • 22:00
  • 25.01.2004
  • 35°50.66S, 174°32.02E
  • Whangarei/ NZL
  • 20°C
  • - -
  • -

LOGBUCH ARCHIV

January 2004
Mon Tue Wed Thu Fri Sat Sun
« Dec   Feb »
 1234
567891011
12131415161718
19202122232425
262728293031  
Normale Einträge sind rot
Videoeinträge gelb
Beide Bücher erhaltet Ihr von uns mit Widmung & Signierung. Einfach eine mail schicken.

Der Trailer zum Buch

Mit dieser Website wollen wir Dir, liebe Leserin, lieber Leser, die Welt und unsere Reise ein Stück näher bringen. Deine Spende hilft uns, das weiterhin zu tun.