• schnif, schni…
  • Wind dreht
  • Hydraulikpump…
  • Nightsail
  • Wieder mit de…
  • Hin und Weg
Videos
  • Vorm Wind
  • Neue Ziele s…
 

Schwell

21:32 Heute sieht die Welt schon wieder ganz anders aus, die Sonne scheint und das gestern noch graue Pippi Langstrumpf Land leuchtet in gruen und blau.
Micha hat einiges in Whangarei zu tun, sich auch schon ein Bett auf einem Boot organisiert, und so ging es heute morgen per Anhalter in die Kleinstadt, die fuer Kiwiverhaeltnisse ziemlich gross ist. Micha verschwindet Richtung Marinas, ich taetige den Grosseinkauf und fahr in gluehender Mittagshitze wieder zurueck um die Lady zu hueten.
Aber die Lady huetet sich prima selbst, waehrend wir nicht da waren, hat sie eine Menge Boote um sich versammelt. Sind halt Ferien, und das Ankerfeld ist mittlerweile so voll, dass ich meinen Nachbarn fast in die Kueche gucken kann.

Im Norden ist gerade der erste Hurrikan des Jahres ueber Niue hinweggezogen und hat wohl einigen Schaden angerichtet. Uns geht es besser, wir liegen sicher geschuetzt in der Bucht, nur der Schwell, hervorgerufen von dieser unglaublichen Naturgewalt, steht in die Bucht. Kein Wind, keine Welle, aber die Lady wackelt, als wuerde hier alle paar Minuten eine dicke Motoryacht durchfahren. Rechts, links, rechts, links….

Da hilft nur eins, ins Dinghi und ab in die Marina, zu unserer Freundin Steffi zum Abendessen und Bierchen trinken, da wackelt nichts. Unsere Yamaha 2PS Seekuh benimmt sich auf dem Hinweg vorbildlich, aber der Rueckweg!
Seekuh springt an, faehrt 200 Meter, proett, proett, proett, Ende. Springt wieder an, ein etwas versoffener Segler steckt den Kopf aus seinem rostigen Kahn und bietet Hilfe an. Ne Danke, geht schon. Sehkuh hat Mitleid und rast los, wieder 200 Meter bis zur Hafeneinfahrt. Aus. 10 Versuche, sie laeuft wieder, Kielwasser ist kaum vorhanden, so langsam kommen wir voran, bis zur Haelfte des Weges. Aus. An. Aus. An. Ganz aus…. 5 Minuten… Wieder an und einen gewaltigen Satz nach vorne, schliesslich im Schneckentempo bis zur Lady. Und na klar, 50 Meter vorm Ziel sprintet sie ploetzlich los und tut, als sei nichts gewesen. Schoenen Dank. Gerade noch geschafft in der Halbstundenfrist, die ich mir gegeben habe, um Steffi anzurufen, bevor sie Hilfe schickt.

Vielleicht mach ich doch noch mal ne Ausbildung zum Mechaniker! ;-)




  • 21:32
  • 08.01.2004
  • 35°37.05S, 174°32.08E
  • Tutukaka/ NZL
  • -
  • 22°C
  • VAR 0
  • -

LOGBUCH ARCHIV

January 2004
Mon Tue Wed Thu Fri Sat Sun
« Dec   Feb »
 1234
567891011
12131415161718
19202122232425
262728293031  
Normale Einträge sind rot
Videoeinträge gelb
Beide Bücher erhaltet Ihr von uns mit Widmung & Signierung. Einfach eine mail schicken.

Der Trailer zum Buch

Mit dieser Website wollen wir Dir, liebe Leserin, lieber Leser, die Welt und unsere Reise ein Stück näher bringen. Deine Spende hilft uns, das weiterhin zu tun.