• Kalt isses, S…
  • noch mehr Ges…
  • WIND!
  • Zivilisation
  • IRON LADY on …
  • Gib Gas! – …
Videos
  • Video vom Ab…
  • A nice visit…
 


Abschied

19:19 Als letztes besuchen wir heute den Panama Grossmarkt fuer junges Gemuese. An einem Stand gibt es Zwiebeln und Kartoffeln. Lastwagenweise werden hier Bananen, Melonen und alles was man sich vorstellen kann umgeschlagen. Teils kann man nur saeckeweise einkaufen, doch zwischen den grossen Staenden gibt es auch immer wieder die kleineren Staende, fuer Segler wie uns bestens geeignet mit kleinem Budget viele Vitamine fuer Wochen auf See zu erstehen.

Natale und ich sind traurig. Gestern haben wir noch mit ein paar Freunden Abschied gefeiert, einige Liter Bier vernichtet, heute trauern wir schon den lateinamerikanischen Strassen, mit ihrem lauten Wesen nach. Die Bilder fangen wir mit unseren Augen ein, keiner kann uns diese Impressionen mehr wegnehmen, doch innerlich verabschieden wir uns schon ein paar Tage von diesem Kontinent, von den liebenswerten Menschen die wir hier kennen- und lieben gelernt haben.

Eigentlich wollten wir ja schon laengst wegsein, doch die Dinge dauern wie immer laenger als geplant. Alles im Bauch der Lady zu verstauen ist zwar schon Routine, doch eben auch immer wieder eine Kunst. So vieles will vorbereitet sein, bedacht werden und immer die Sorge, was man noch alles vergessen hat. Die Todo-Listen sind abgearbeitet, was wirklich fehlt, werden wir mit dem Passatwind im Ruecken erst bemerken.

Nachdenklich sind wir beide. Schnell noch mal ein paar Telefonate fuehren. Natale hat Pipi in den Augen, nachdem sie ihre beste Freundin doch noch mal erreicht hat. Ich hocke noch etwas im Internetcafe, unser letztes fuer die naechsten Wochen und weiss gar nicht welche Seite ich mir anschauen soll.

Zurueck im Yachtclub bunkern wir noch schnell Wasser, Diesel und Benzin und Leinen los. Eine Meile weiter faellt der Anker fuer die letzte Nacht vor der Insel Perico bevor uns morgen der Wind nach Suedwesten schieben wird. Ein paar Meilen naeher an den Aequator, den wir bald ueberqueren werden. Traurig, aufregend und wie immer wird es ein paar Tage dauern bis wir wirklich Abschied von Panama genommen haben und uns an das Leben unter Segeln gewoehnt haben. Die Zeit wird jetzt kommen, in der der Alltag der Stadt, die staendigen Probleme, Aufgaben mit Erlebnissen auf dem Pazifik ausgetauscht wird.




  • 19:19
  • 01.02.2003
  • 09°03.16'N, 079°05.33'W
  • Panama City
  • 24°C
  • N -
  • -

LOGBUCH ARCHIV

February 2003
Mon Tue Wed Thu Fri Sat Sun
« Jan   Mar »
 12
3456789
10111213141516
17181920212223
2425262728  
Normale Einträge sind rot
Videoeinträge gelb
Beide Bücher erhaltet Ihr von uns mit Widmung & Signierung. Einfach eine mail schicken.

Der Trailer zum Buch

Mit dieser Website wollen wir Dir, liebe Leserin, lieber Leser, die Welt und unsere Reise ein Stück näher bringen. Deine Spende hilft uns, das weiterhin zu tun.