• Zu Hause ange…
  • Die Schöne, …
  • Digitalpaintb…
  • Kubanischer F…
  • Waschmaschine…
  • Life at Cruis…
Videos
  • Sonntags auf…
  • Video vom Ab…
 


Lady seco

19:40 Da steht sie nun, unsere Lady zwischen Krabbenfischerbooten auf dem Trockenen.

Bis 15:30, Hochwasser, mussten wir uns gedulden und nervoes sein, bis die Jungs von der Werft das ok gegeben haben. Waehrenddessen wurde der Slipwagen auf unsere Maasse zugeschnitten. Ziemlich aufgeregt waren wir, als es endlich losging. Ueber 10 Mann waren im Einsatz, haben Leinen gefiert und dichtgeholt, die Lady verkeilt, getaucht, Anweisungen gegeben und auf uns und unseren kostbaren Besitz aufgepasst.

Ein paar Stunden zuvor haben wir der Buchhalterin noch die Information entlocken koennen, dass wir tasaechlich das erste Segelboot sind, dass in Bayano aus dem Wasser geholt wird. Laut Angaben des Nachtwaechters sind wir sogar das erste Segelboot, das bisher soweit flussaufwaerts gefahren ist!

Aber, wir sind mehr als zufrieden. Die Art, mit Schiffen umzugehen wuerde zwar sicher dem Besitzer eine fragilen GFK-Yacht einen Schauder ueber den Ruecken jagen, doch unsere stabile Lady zuckt mit den Schultern und setzt sich brav und sicher auf die genau abgepassten Stuetzen. Extra angefertigte Stahltraeger werden an den Slipwagen geschweisst, damit wir nur ja nicht umkippen.

Mittlerweile ist es abend geworden. Nach dem Abendessen im Hafen um die Ecke freunden wir uns mit den beiden Nachtwaechter an. Drei Dobermaenner, davon ein Welpe, und ein Schaeferhund warten in ihrem Gehege darauf ueber Nacht das Gelaende zu beschlagnahmen. Ausserdem haelt einer der Nachtwaechter Huehner und ein paar Ziegen auf der Werft. Nach anfaenglichem Misstrauen, zeigt uns der Nachtwaechter all seine Tiere, schenkt uns ein paar Eier fuers Fruehstueck und erzaehlt Geschichten ueber seine zuverlaessigen Wachhunde. Schon ueberzeugt, bis 5 Uhr morgens werden wir unser Schiff nicht verlassen!

Zum Tagesabschluss gibt es noch einen Rum mit den Nachtwaechtern und den unzaehligen Chitras und Moskitos,die hier ihr Unwesen treiben! ;-)

Wir sind gluecklich hier, haben ein gutes Gefuehl und werden jetzt in der Koje verschwinden, denn morgen frueh um halb sieben stehen die Sandblaeser vor der Tuer!




  • 19:40
  • 17.01.2003
  • 08°55.49'N, 079°19.73'W
  • Rio Chepo/Panama
  • 27°C
  • N 2-3
  • -

LOGBUCH ARCHIV

January 2003
Mon Tue Wed Thu Fri Sat Sun
« Dec   Feb »
 12345
6789101112
13141516171819
20212223242526
2728293031  
Normale Einträge sind rot
Videoeinträge gelb
Beide Bücher erhaltet Ihr von uns mit Widmung & Signierung. Einfach eine mail schicken.

Der Trailer zum Buch

Mit dieser Website wollen wir Dir, liebe Leserin, lieber Leser, die Welt und unsere Reise ein Stück näher bringen. Deine Spende hilft uns, das weiterhin zu tun.