• Überflieger
  • Ruedi taucht …
  • am Wind
  • iSat Phone zu…
  • noch mehr Ges…
  • Der Armada en…
Videos
  • Lovely Alem…
  • Sonntags auf…
 


Dosensuppe

22:00 Nicht, dass ich meine Huehnersuppe auch Essen durfte. Nein so weit kommt das noch. Ab ins Glas und schnell wird wieder alles eingekocht fuer schlechte Zeiten. Manchmal komme ich mir vor wie im Krieg. Aber toll macht sie das die Natale.

15:31 Micha hat gerade eine richtig tolle Huehnergemuesenudelsuppe gekocht, allerdings in einer Menge, die fuer die ganze Bucht ausreicht. Der Schnellkochtopf ist mal wieder im Einsatz um das gute Zeug in Glaesern einzumachen. Sehr praktisch, denn den Lieferanten Aldi gibt es nun mal seit vielen Seemeilen nicht mehr. Dazu sei gesagt, dass bei uns Huehnernudelsuppe ein Allheilmittel gegen Erkaeltung, Seekrankheit, Heimweh, Seelenweh und noch allerei anderer Wehwehchen ist.

Die Glaeser klappern also, die Gipsy Kings duerfen, weil Sonntag ist, kitschigen Flamenco spielen und alles ist gut.
Auch wenn es Menschen gibt, die sagen, ihr habt doch jeden Tag Sonntag, auch wenn wir keine wirklich festen Plaene bis auf das Wetter haben, irgendwie sind Sonntage auch bei Seglern etwas besonderes. Merke ich heute wieder, denn es ist nicht nur bei uns so, ueber der ganzen Bucht haengt eine friedliche und ruhige Stimmung.

Bis auf die Jetskifahrer, die in Abstaenden von 20 Minuten von Chaguaramas kommen und die vor Anker liegenden Yachten als Slalomparcours auserkoren haben ;-)

03:51 Baeng. Puff. Baeng. Natale reisst die Vorluke ueber unseren Koepfen auf. Wir schreiben schon den 20.01.02. Es ist 3 Uhr in der Fruehe. Die Luke fliegt mit einem tierischem Radau auf das Vordeck. Beang. Gut Schatz, ich bin wach. Komische Geraeusche, die MagLite schlagfertig in der Hand jumpe ich in die Plicht, kontrolliere Deck und Dinghy. Aber Frau Mueller hat wohl nur schlecht getraeumt. Jetzt schlaeft sie wieder selig und ich bin hellwach, weiss mir nicht anders zu helfen, als Logbuch zu schreiben und zu warten, bis ich wieder muede genug bin um einzuschlafen.

Gestern haben wir den Canadier (die Maedels vermuten, das es ein Canadier ist) kennengelernt, der mit seinem 50 Fuss Catermaran vor der venezuelanischen Kueste in ein Fischernetz gekommen ist, dem irgendwie die Maschinen fast abgesoffen sind und der eine Notankerung vor der Kueste machen musste. Dabei haben ihm viele Einheimische geholfen, die ihn dann aber doch lieber ausgeraubt haben. Tja. So kann es gehen. Da fahren wir also nicht hin. Ueber die Testigos, unser naechstes Ziel, wird eigentlich nur Positives erzaehlt. Aber Natale scheint trotzdem ganz wild zu trauemen, wie man sieht. Und ich kann nicht mehr schlafen.




  • 03:51
  • 20.01.2002
  • 10°42.16'N, 061°39.77'W
  • Scotland Bay/Trinidad
  • -
  • 25,4°C
  • 2-4 NE
  • -

LOGBUCH ARCHIV

January 2002
Mon Tue Wed Thu Fri Sat Sun
« Dec   Feb »
 123456
78910111213
14151617181920
21222324252627
28293031  
Normale Einträge sind rot
Videoeinträge gelb
Beide Bücher erhaltet Ihr von uns mit Widmung & Signierung. Einfach eine mail schicken.

Der Trailer zum Buch

Mit dieser Website wollen wir Dir, liebe Leserin, lieber Leser, die Welt und unsere Reise ein Stück näher bringen. Deine Spende hilft uns, das weiterhin zu tun.